Wenn zwei Riesen aufeinander treffen: SAP übernimmt Concur

Der Software-Konzern SAP plant den teuersten Zukauf seiner Unternehmensgeschichte und ist bereit für den Cloud-Anbieter Concur 6,5 Milliarden Euro auf den Tisch zu legen. Was steckt hinter dem Deal und was bedeutet er für Kunden und den Wettbewerb?

Kennen Sie Concur? Das Unternehmen bietet cloud-basierte Software rund um das Thema Geschäftsreisen – weltweit hat das Unternehmen 23.000 Kunden, rund 25 Millionen Anwender nutzen die Lösung, um Reisen zu planen und abzurechnen. Weiterlesen 

Individueller Standard: Mass Customization in der Softwareentwicklung

Industrialisierung vs. Individualisierung = Massen vs. Einzelfertigung – eine Gleichung, die ihre Gültigkeit heute weitgehend verloren hat. Sowohl in der Industrie als auch in der Softwareentwicklung gehört die Zukunft der individualisierten Massenfertigung (Mass Customization).

Lange Zeit galt: Die Massenproduktion ermöglicht eine optimale Ausnutzung von Betriebsmitteln und damit höhere Stückzahlen, kürzere Lieferzeiten und einen geringeren Produktpreis als die Einzelfertigung. Weiterlesen 

Alte Zöpfe abschneiden: mit zeitgemäßen Plattformen in die Zukunft

Wer heute den Anschluss verpasst, ist der Verlierer von morgen. Zentraler Baustein für den Erfolg ist eine moderne IT – trotzdem setzen viele Unternehmen immer noch auf proprietäre Mainframes wie die BS2000.

Für die Ablösung alter Plattformen gibt es viele gute Gründe: die Zahl der Experten nimmt stetig ab, hohe Lizenz- und Wartungskosten belasten die IT-Budgets und Kompatibilität zu neuen Technologien? Fehlanzeige! Weiterlesen 

Automatisierte Messungen: Ansatzpunkte, Vorteile und Grenzen

Automatisierung macht Messungen praxistauglich. Allerdings ist die ermittelte Produktivität teilweise nur eingeschränkt vergleichbar.

Regelmäßige Umfangsmessungen sind in der Softwareentwicklung unumgänglich. Sie ermöglichen Aussagen über den Zuwachs des funktionalen Umfangs einer Anwendung und damit über die Weiterentwicklungsproduktivität für jedes Release/Inkrement. Weiterlesen 

Zeit für eine neue Umfangsmetrik: die PASS Data-Interaction-Point-Methode

Methoden für die Messung des funktionalen Umfangs einer Software gibt es viele, in der Praxis des kennzahlenbasierten IT-Managements einsetzbar sind aus meiner Sicht wenige. Mein Favorit: die PASS Data-Interaction-Point-Methode.

Die Data-Interaction-Point-Methode ist eine funktionsorientierte Umfangsmetrik, ähnlich der Function-Point-Analyse und der COSMIC-Methode. Weiterlesen 

Eine neue Messmethoden-Generation: COSMIC

Die Function-Point-Analyse ist weit verbreitet. Der Nachteil: Unschärfen bei einigen Anwendungstypen. Einer ihrer Nachfolger: die COSMIC-Methode. Doch hält diese wirklich was sie verspricht? 

Die COSMIC-Methode, 2003 als ISO/IEC 19761-Standard anerkannt, ist eine Weiterentwicklung der Function-Point-Methode und betrachtet die funktionalen Systemanforderungen an ein zu bewertendes Softwareprodukt aus Nutzersicht. Weiterlesen